Nebenjob Finder

Lebenslauf Lücken

Lücken im Lebenslauf stellen Bewerber oftmals vor das größte Problem. Die Frage, wie man mit einer Lücke am besten umgeht, ist aber recht einfach zu beantworten: Stehen Sie dazu.



Folgende Situationen können zu Lücken im Lebenslauf führen:

Arbeitslosigkeit
längere Krankheit
Elternzeit
Wehr/-Zivildienst
private Auslandsaufenthalte
Frühere Kündigungen
Ausbildungsabrüche

Entscheider sind immer bestrebt, Lücken im Lebenslauf ausfindig zu machen – und dabei in der Regel auch erfolgreich, so dass man spätestens im persönlichen Bewerbungsgespräch mit unangenehmen Fragen rechnen muss. Umso schlimmer ist es, wenn man eine Lücke zunächst „erfolgreich kaschiert“ hat und nach den ersten Monaten im neuen Job herauskommt, dass man von Anfang an unehrlich war. Das kann einen tiefen Einschnitt im Vertrauensverhältnis zum Arbeitgeber bedeuten. Je nach Branche oder Arbeitsvertrag gibt es Firmen, die sich in so einem Fall eine fristlose Kündigung vorbehalten.

Daher sollte man mit Lücken produktiv umgehen und die mittlerweile bekannten ausweichenden Formulierungen vermeiden (z.B. vom längeren Aufenthalt im Ausland oder der Rückkehr in den elterlichen Betrieb). Auf dem heutigen Arbeitsmarkt kann es schnell passieren, dass man seinen Job verliert, ohne eine Mitschuld daran zu tragen. In so einem Fall sollte man eher versuchen, die Zwischenzeit durch Weiterbildungen, Seminare oder andere bildende Maßnahmen zu überbrücken. Zudem spiegelt bei einer Bewerbung eine gewisse Ehrlichkeit von Anfang auch die eigene Persönlichkeit wider.

Lebenslauf Specials:
Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf erstellen
Lebenslauf Gliederung
Lücken
Checkliste


Impressum