Nebenjob Finder

Lebenslauf erstellen


Bei der Gestaltung des Lebenslaufs gibt es keine festen Vorgaben, aber einige Regeln, die man beachten sollte. Hier finden Sie wichtige Informationen zur Erstellung eines Lebenslaufs.



Einen professionellen Lebenslauf kann ab sofort jeder auch kinderleicht am PC erstellen. Bewerbungs Master ist eine ausgereifte Software, die alle Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf, Deckblatt usw. automatisch zusammenstellt und individuell gestaltet. 

Bewerbungs Master wurde von diversen Computerzeitschriften getestet und 2007 Preis-Leistungs-Sieger im Test von Computer Bild. Eine kostenlose Testversion gibt es hier zum Download.

Lebenslauf Bewerbung
Version: 4.0
Sprache: Deutsch
Autor: Softwarevertrieb Robl
Dateigröße: 6,5 MByte
Kaufpreis: 39,90 Euro
Lizenz: Shareware

 Lebenslauf Download


Der Lebenslauf sollte schlicht sein. Außer einem Bewerbungsfoto und eventuell dezenten Trennlinien zwischen Absätzen oder unter der Kopfzeile haben grafische Elemente in einem Lebenslauf nichts verloren. Das Papier sollte weiß und unliniert sein. Für die Papierstärke sollten 90 oder 100 g/m2 verwendet werden. Hochwertiges Papier mit Wasserzeichen kann – in Abhängigkeit der Stelle, auf die Sie sich bewerben – durchaus aufwertend wirken.

Eine Anrede oder Grußformeln sind dem Anschreiben vorbehalten – im eigentlichen Lebenslauf kommen diese nicht vor. Falls der Lebenslauf Bestandteil einer Mappe mit mehreren Seiten ist, kann eine Ringbindung von Vorteil sein, da sich so gebundene Mappen einfacher auf einem Tisch ablegen lassen, als Mappen mit z.B. einer Thermobindung, die man erst umständlich knicken muss. Das Bewerbungsfoto sollte am besten oben rechts befestigt werden – diese Stelle hat sich mittlerweile eingebürgert und bewährt. Als Standard gilt das Passfoto-Format. Das Foto sollte aktuell und von einem Forografen angefertigt worden sein. Verwenden Sie keine Fotos aus dem Automaten oder von der letzten Party. Der Lebenslauf muss nicht unbedingt nur eine Seite umfassen. Wenn zu viele wichtige Angaben das Komprimieren auf nur eine Seite optisch unattraktiv machen würden, ist es besser, z.B. Zeilenabstände und Zeichenabstände leicht zu erhöhen und alles auf zwei Seiten zu verteilen. Das Datum des Lebenslaufes sollte immer aktuell sein und nicht vermuten lassen, dass der Lebenslauf vor einer halben Ewigkeit als „Vorlage“ erstellt wurde.

Was die Schriftart betrifft, so haben sich in den letzten Jahren schnörkelose Schriftarten wie z.B. Arial etabliert, Dabei sollten Sie darauf achten, dass Anschreiben und Lebenslauf in der gleichen Schriftart verfasst sind. Wenn Sie Teile, z.B. Überschriften, des Lebenslaufs besonders formatieren möchten, können Sie diese fett, kursiv oder unterstrichen hervorheben. Vermeiden Sie aber das gleichzeitige Hervorheben oder die Verwendung mehrerer bunter Farben. Fassen Sie sich in Lebensläufen immer kurz und wählen Sie aussagekräftige und prägnante Sätze. Vermeiden Sie verkappte, besonders lange oder schwammige Nebensätze und konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche. Unterscheiden Sie zwischen wichtgen und unwichtigen Angaben. Wichtige Angaben sind solche, die für die Entscheidungsfindung des Personalers relevant sind. Unwichtige Angaben blähen den Lebenslauf unnötig auf und sind zudem für Leser meistens gänzlich uninteressant. Obleich Ihnen die Wiederaufnahme des Walfangs in Japan äußerst nah gehen mag, sollten Sie es unter allen Umständen vermeiden, dies im Lebenslauf auszuführen.

Lebenslauf Specials:
Lebenslauf
Tabellarischer Lebenslauf
Lebenslauf erstellen
Lebenslauf Gliederung
Lücken
Checkliste


Impressum